TRL: Mit dem Modell Iris CUW steht eine Schnittstelle zwischen den Datenfunk-Netzwerken des Herstellers und lokalen LAN-Netzen oder dem Internet bereit. Die Datenfunkmodule Iris sind auf mittlere Datenmengen ausgelegt. Zeit- und Kostenvorteile schaffen sie immer dann, wenn eine größere Anzahl von Maschinen oder Sensoren weit verstreut ist und zentral angesteuert werden soll. Die Module Iris-CUW ermöglichen eine komfortable Kommunikation mit dem Netzwerk unter anderem per LAN und Internet. Das Modul arbeitet auf der Funkseite mit Radiowellen im 433 MHz-Band und mit 4.800 Bit/s. Der Funk erfolgt bidirektional und hat eine Reichweite bis 1.000 m im freien Feld. Mit dem Endanwender kommuniziert das Modul über Web-Seiten und Datenbanklösungen. Alle Einheiten eines Iris-Systems lassen sich über ein Modul kontaktieren. Meldungen können auf Server geschickt werden, die über das Internet zugänglich sind. Ebenso lassen sich Mitteilungen über Internet-Seiten und Datenbanken an das System senden. Dabei arbeitet das Modul mit dynamischen und statischen IP-Adressen. Es ist 130 mm x 35 mm groß und wird mit 8…14 VDC versorgt. (rm)

555iee0508