759pr1115-lpkf-protolaser.jpg

LPKF Laser & Electronics

Das Gerät beschleunigt die Herstellung von PCBs und bietet schonende Substratbehandlung ebenso wie eine einfach zu bedienende Software, die genau auf dieses Einsatzgebiet zugeschnitten ist. Auch der Protolaser U4 als Nachfolger des U3 hat Premiere. Das System misst die eingebrachte Energie auf der Materialebene, kommt mit einem schnellen, hochauflösenden Vision-System und kann durch eine zusätzliche Stabilisierung im Niedrigenergiebereich auch hochempfindliche Substrate bearbeiten. Der Protolaser R schließlich ist für die „kalte“ Bearbeitung dünner Schichten optimiert. Unter der Haube findet sich eine Pikosekunden-Laserquelle, deren extrem kurze Laserpulse eine Bearbeitung ohne thermische Beeinflussung des Umfelds erlauben.

Productronica 2015: Halle B3, Stand 303