Mit Kombistecktechnik lassen sich Verdrahtungskosten in Stern-Dreieck-Kombinationen erheblich reduzieren. Die Schütze DIL bis 12 A sind jetzt ohne Mehrpreis mit Buchsen ausgestattet, in die Verbindungselemente einfach eingesteckt werden können. Arbeitsschritte wie Ablängen, Abisolieren oder Verschrauben entfallen. Die Prüfung der 21 elektrischen Verbindungsstellen zwischen Netz-, Stern- und Dreieckschütz reduziert sich auf eine Sichtinspektion. Eine nachträgliche Messung mit Messgeräte-Prüfspitzen kann ohne Entfernung der Verbindungselemente vorgenommen werden. (mr)


HMI 2005: Halle 11, Stand C62/C69