Softing Automotive Electronics bietet ein Fortbildungsprogramm mit regelmäßigen, offenen Trainings an. Kundenspezifische Trainings und Workshops sind zusätzlich verfügbar. Das Programm deckt sowohl produktbezogene Aspekte der Diagnose- und Onboard-Kommunikation als auch allgemeinere Themen ab.


Beispiele sind u.a.:



  • CAN-/Diagnosekommunikation

  • ASAM-MCD-Datenbanken und -editor

  • Datenbasiseditor Venice

  • Intensivseminar Diagnostic Tool Set

Die Seminare sind gleichermaßen für Einsteiger auch Experten verfügbar. An den Trainings nahmen bisher Firmen wie DaimlerChrysler, BMW, IAV, Xcellsis, IAVF, Siemens VDO, Dekra und VW teil.


Die Zuwachsrate der Elektronik im Kfz wird sich in den nächsten 10 Jahren wohl selbst übertrumpfen. Bereits 20 % der gefertigten Elektronikkomponenten gehen in Deutschland auf das Konto der Automobilindustrie. Ingenieurinnen und Ingenieure werden mit einer Fülle von Neuentwicklungen konfrontiert.


Auch die Anzahl neuer Kfz-Steuergeräte steigt. Um die Steuergeräte zu testen, wird die Diagnose heute oftmals schon über CAN abgewickelt. Mit diesen Neuentwicklungen ist ein Großteil des Entwicklungspersonals der Automobilindustrie noch nicht umfassend genug vertraut. Schnelle und kompetente Hilfe für den Einstieg in die neue Materie ist hier gefragt. Durch gute Ausbildung und Vorbereitung in der komplexen Thematik kann man viel Zeit bei der Entwicklung und dem Einsatz moderner Steuergerätetechnik sparen.