ESD105 zielt auf den Schutz vor Transienten in schnellen Daten-Schnittstellen wie USB 3.0, Gigabit Ethernet, Firewire oder HDMI, wie man sie in Desktop-Computern, Fernsehern und tragbaren elektronischen Geräten findet. Aufgrund ihrer Lage an der Außenseite des Geräts sind diese Schnittstellen besonders anfällig für elektrostatische Entladungen. Schon durch die bloße Berührung mit der Hand kann ein Stromimpuls entstehen und die frei werdende Energie das Gerät beschädigen oder im schlimmsten Fall unbrauchbar machen. Diese Datenverbindungen erfordern daher einen robusten ESD-Schutz mit möglichst kleinen Gehäuse-Abmessungen und möglichst kleinen Dioden-Kapazitäten. Die TVS-Dioden der ESD105 Serie ermöglichen niedrigste Klemmspannungen (10 V bei 8 kV) und haben dabei eine extrem niedrige Kapazität (C = 0,3 pF). Damit können Entwickler die hohen Anforderungen an die ESD-Festigkeit und Signalqualität der schnellen Schnittstellen in der neuesten Smartphone- und Tablet-Generation erfüllen.