VibRunner ist ein weiteres neues Mitglied der Familie von Schwingregelsystemen zur Ansteuerung von Shakern. Das Schwingregelsystem VibRunner basiert auf der VXI-Hochleistungsmesstechnik von Agilent mit dem IEEE-1394-Interface („Fire/Vire-Interface“) als Schnittstelle zum PC unter Windows NT /2000 . Der FireWire-Industriestandard ermöglicht einen äußerst schnellen Datentransfer mit Übertragungsraten von z. Zt. bis zu 14 MB/s. Bis zu 48 analoge Eingangskanäle und zwei analoge Ausgangskanäle werden vom VibRunner unterstützt. Doppelte Drivesignale für Schwingerreger und Stroboskop sind standardmäßig enthalten.


Da die Signalverarbeitung beim VibRunner im externen VXI- Messfrontend erfolgt, wird sie von den Störgeräuschen der PC-Umgebung nicht beeinflusst. Dies garantiert eine zuverlässige Regelung und vergrößert den Dynamikbereich. Ganz unterschiedliche Tests sind möglich: von der einfachen Rauschprüfung für Environmental Stress Screening (ESS) Ober Sinus gleitend/stationtir, Sinus Resonanzverweilen und Schock bis hin zu Sinus über Rauschen und Rauschen über Rauschen für komplexe Aufgabenstellungen in der Schwingprüfung. Mit digitalen Ein- und Ausgangskanälen können kombinierte Umweltsimulationsprüfungen automatisch in einer Klimakammer durchgeführt werden. VibRunner wird von derselben VibControl-Software gesteuert, die bei allen unseren Schwingregelsystennen eingesetzt wird: vom 2-Kanal-Einstiegsmodell bis hin zum Hochleistungssystem mit über 100 Eingangskanälen z. B. für Satellitentests.


Dank der einheitlichen Benutzeroberfläche unter Windows NT /2000 können Testspezifikationen ohne Änderung von der Entwicklung in die Produktion übertragen werden und Daten sind über Netzwerk überall dort. wo sie gebraucht werden, zugänglich. Das alles vereinfacht den täglichen Testbetrieb, steigert die Produktivität und verringert die Kosten.