Der RCMS150 misst Differenzströme von 0 bis 300 mA bei Frequenzen von 0 bis 2.000 Hz während des Betriebs.

Der RCMS150 misst Differenzströme von 0 bis 300 mA bei Frequenzen von 0 bis 2.000 Hz während des Betriebs. Bender

Bender: Befestigt wird das Gerät durch eine einfache Montage auf Hutschiene oder es wird an Installationsverteilern angeschraubt. Die sechs Messstromwandler sind verkabelt und im Auswertegerät vorkonfiguriert. Es misst und wertet Differenzströme von 0 bis 300 mA bei Frequenzen von 0 bis 2.000 Hz während des Betriebs aus. Pro Ring können Anwender vier getrennte Ansprechwerte für Vorwarnung und Alarm festlegen, jeweils mit RMS und DC. Zudem vermeiden die abgeschirmten Messstromwandler den Einfluss von Magnetfeldern. Der Informationsaustausch zwischen den einzelnen Geräten und einem Gateway erfolgt über eine RS-485-Schnittstelle. So lässt sich von einer Stelle, beispielsweise einem Schaltschrank oder einer Leitwarte, ein Versorgungsabschnitt oder ein Gebäude überwachen, was die Anforderungen der Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 3 erfüllt. Zudem kann das Auswertegerät neben den Kabeln ebenfalls Verbraucher überwachen.

SPS IPC Drives 2016: Halle 4 Stand 351