Die SMV AG hat das für den industriellen Einsatz vorgesehene kostengünstige Datenfunkgerät Secom auf den Markt gebracht. Damit lassen sich sowohl industrielle, störsichere Netzwerke aufbauen als auch Maschinen und Anlagen drahtlos mobil oder stationär überwachen und steuern.


Es kann auch direkt an den Not-Aus-Schaltkreis angeschlossen werden (Not-Aus Schaltung nach SIL 4). OEM-Komponenten und kundenspezifische Lösungen sind ebenfalls verfügbar. Die wesentlichen Merkmale der Funkdatenübertragung sind: ISM-Frequenz 433 MHz, als Schnittstellen sind Digital- I/O, RS232, USB, Firewire, CAN und Ethernet vorhanden , sowie das Secure-Protokoll-Industry-Net SPIN-I. Nutzdaten können mit definierter Datensicherheit mit einer Geschwindigkeit bis 500 kbit/s übertragen werden.


Bis 60 Kanäle sind in einer Zelle frei zuordenbar und es beliebig viele Zellen verschaltbar. Das auf einem µC Linux-Kern aufgebaute System hat eine typische Reichweite von 300 m. 453 SMV