Mit dem neuen Augmented-Reality-Tool Imagesoft bekommt der Fachbesucher zudem 3D-Einblicke ins Innere der „Online“-Selektivlötplattform Versaflow 4/55, ohne dass dazu die Verkleidung geöffnet werden muss.

Mit dem neuen Augmented-Reality-Tool Imagesoft bekommt der Fachbesucher zudem 3D-Einblicke ins Innere der „Online“-Selektivlötplattform Versaflow 4/55, ohne dass dazu die Verkleidung geöffnet werden muss. Ersa

Bei dem jüngsten Mitglied handelt es sich um die vierte Generation der Inline-Selektivlötanlagen, die mit der komplett neuen Steuerungssoftware Ersasoft 5.0 und mit motorisch verstellbarer y-Achse bei Fluxer- und Lötmodul abermals mit gesteigerter Prozessflexibilität aufwartet. Leistungsmerkmale wie „Y- und Z-Variabilität“, Vollkonvektionsvorheizung oder die 508 mm x 508 mm große Bearbeitungsfläche im Durchlauf, sorgen für kurze Taktzeiten. Alle Module der Versaflow 4 arbeiten die Lötprogramme autark ab, wodurch Rüstzeiten entfallen und keine Bedienereingriffe mehr nötig sind. Große Prozesssicherheit stellt die optische Lötwellenkontrolle sicher, die auch zu längeren Standzeiten der Düsen führt – ebenfalls ohne Eingriff des Bedieners. Auf der Messe stellt Ersa die Versaflow 4/55 mit dem neuen Augmented-Reality-Tool „Imagesoft“ vor, das per Tablet 3D-Einblicke in die gesamte Maschine ermöglicht – ohne Öffnen der Maschinenverkleidung.

SMT Hybrid Packaging 2016: Halle 7, Stand 117