557iee0916_SICK_PS30

Sick

Sick: Eingelernte markante Muster eines Bildes dienen als Referenz für das anschließende stabile Erkennen und Positionieren von Objekten, unabhängig von speziellen Referenzmarken. Die Inbetriebnahme erfolgt anwenderfreundlich über das Bedienfeld, die Konfigurationssoftware Sopas oder das HMI der Maschine. Engineeringtools für einen automatisierten Formatwechsel und eine visuelle Diagnose stehen ebenfalls bereit. Den Trends zu immer aufwendigeren und ausgefalleneren Etiketten begegnet das Gerät mit Flexibilität und überzeugt nicht nur im Einsatz bei Endlosbahnen, sondern auch bei der Mustererkennung an Einzelobjekten. Etiketten lassen sich ohne Druckmarke sicher positionieren. Die Mustererkennung erfolgt durch die Analyse signifikanter Bildbereiche statt des gesamten Bildes. Das verkürzt die Reaktionszeit und ermöglicht genaue Positionsbestimmungen selbst bei hoher Geschwindigkeit.