Sensoren der Reihe P43 von Pil punkten mit geringen Abmessungen, engen Schallkegeln, kleinen Blindzonen und niedrigen Preisen. Analog oder schaltend haben sie ihren Detektionsbereich zwischen 25 und 200 mm bzw. 30 und 400 mm. Ihre schmale Schallkeule ermöglicht es, selbst Füllstände in 9-mm-Reagenzgläsern mit etwa 0,1 mm Auflösung zu erfassen. Über einen Teach-in-Eingang lassen sie sich auch während des Betriebs an die jeweilige Messaufgabe anpassen. Eine Ausrichtkontrolle sichert die exakte Positionierung. Die Sensoren können mit einer Versorgungsspannung zwischen 12 und 30 VDC betrieben werden. (mr)


SPS/IPC/DRIVES 2005: Halle 7A, Stand 530


429iee0306