Die Sensorik-Branche ist nach den Bestmarken beim Umsatz- und Personalzuwachs in 2007 im vergangenen Jahr von der Rezession eingeholt worden. Das teilt der AMA Fachverband auf Grundlage seiner traditionellen Januarumfrage mit. Zwar betrug das Umsatzwachstum der AMA-Mitglieder für das gesamte Jahr 2008 gegenüber dem Spitzenjahr 2007 immer noch 3,3%. Auf einen Zuwachs von 6,5% im ersten Halbjahr folgte jedoch in der zweiten Jahreshälfte ein Umsatzrückgang gegenüber der zweiten Jahreshälfte 2007 von 0,4% – zum ersten Mal seit dem Start der Umfrage vor rund 15 Jahren. In Deutschland allein betrug der Rückgang sogar 1%. „In der Trennung der Ergebnisse nach Anbietern aus Deutschland und der Schweiz zeigt sich auch eine der möglichen Ursachen für diese Entwicklung“, erläutert Johannes W. Steinebach, Schatzmeister des Fachverbandes. „Die Kollegen aus der Schweiz, wo es keine Automobilhersteller und kaum Automobilzulieferanten aus der Sensorik gibt, verbuchten in beiden Halbjahren über 9 % Zuwachs.“ In der Einschätzung der Chancen für 2009 stimmen beide Untersuchungsgruppen aber überein: Deutsche wie Schweizer gehen von einem realen Nullwachstum beim Umsatz aus und sind sich damit einig, dass die Rezession von der Automobilindustrie und ihren Zulieferern auch auf andere Industrieanwendungen übergreifen wird.

904iee0409