Um den Anforderungen eines im Feld installierbaren Sensorsteckers gerecht zu werden, hat die Firma diese Steckerreihe entwickelt. Der Steckverbinder selbst besteht aus zwei vormontierten Einzelteilen, Gehäuse und Kontaktträger sowie einen Montageschlüssel für die Anschlussschrauben. Bei der frei konfektionierbaren Verdrahtung von Verteilerzuleitungen haben die Steckverbinder gegenüber allen anderen Anschlussarten den Vorteil des einfachen und problemlosen Handlings – auch unter erschwerten Bedingungen im Feld. Die Stecker gibt es als Stift und Buchsenversion in 3 und 4-poliger Ausführung. Serie 768 ist mit den am Markt erhältlichen M8er-Anschlusssystemen der unterschied­lichsten Hersteller steckkompatibel.