Vom 18. bis 20.05.2010 findet auf dem Gelände der Messe Nürnberg die 17. internationale Fachmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik statt. Entsprechend der wachsenden wirtschaftlichen Bedeutung dieser Querschnittsthemen rechnet der AMA Fachverband für Sensorik als Trägerverband trotz der jüngsten wirtschaftlichen Einbrüche bei den Hauptabnehmerbranchen mit rund 500 Ausstellern. Der hohe Innovationsdruck auf Seiten der Anwender zeigt sich als eine Herausforderung für die Präsenz der Anbieter.

Erstmals in diesem Jahr steht die Fachmesse unter einem Motto. Der weltweiten Diskussion folgend, haben sich der Ausstellerbeirat der Sensor+Test und der Vorstand des AMA entschlossen, das Thema Energieeffizienz in den Vordergrund zu stellen. Es sind die Sensoren in den Geräten und Maschinen, in den Anlagen, Gebäuden und Fahrzeugen, die es ermöglichen, energieoptimale Betriebs­zustände zu finden und zu halten. Es sind Mess- und Prüftechnik, die in der Phase von Forschung und Entwicklung die nötigen Informationen und Prozessdaten liefern.

Das Themenspektrum der Sensor+Test deckt sich mit den Themen und Aufgaben, die sich aus den Forderungen nach Energieeffizienz ergeben. Es gibt keine Optimierung – und das heißt derzeit ausschließlich: Reduzierung – des Energieverbrauchs ohne Sensorik.