Schleicher: Mit dieser Interface-Baugruppe lassen sich Steuerungen vom Typ XCx 1100 nun auch in Sercos III-Umgebungen einsetzen. Die Steuerung kombiniert SPS-Funktionen mit einer schnellen und flexiblen Bewegungssteuerung und eignet sich damit auch für Antriebsanwendungen in einem größeren Achsenverbund. Auf Parametrier-, Diagnose- und Wartungsfunktionen der Steuerung kann man mit externen Geräten wie Mobiltelefon oder PC im LAN oder über das Internet zugreifen. Die dritte Generation Antriebsschnittstelle Sercos eignet sich als universelles Echtzeit-Ethernet-System, das 100-Mbit-Netze mit Ring- oder Linienstruktur unterstützt. Gegenüber den früheren Standards halbiert sich die minimal mögliche Zykluszeit: Potenziell lassen sich 31,25 µs erreichen. (pe)

 

700iee0407