Der Servoregler tendo-DD4 für AC-Synchronmotoren spiegelt die Erfahrung der Mauerstettener Antriebstechnikprofis von mayr Systeme wider. Dieser Regler mit seinem Funktionsumfang ist mit Extras ausgestattet, die in modernen Servoachsen gefragt sind. Die Regler sind für direkten Netzanschluss an 230V – 480VAC 50-60Hz ausgelegt. Ein zusätzlicher Transformator ist somit nicht erforderlich. Für Einrichtbetrieb ist auch einphasige Einspeisung möglich. Der integrierte Netzfilter erfüllt bereits die Grenzwertkurve A für den Industriebereich.


Die Regler bis 20A sind UL -gelistet, und können daher problemlos weltweit eingesetzt werden. Eine Anschlussmöglichkeit für Haltebremse ist ebenso Standard wie die Möglichkeit, zusätzlich zum integrierten Bremswiderstand einen externen Bremswiderstand anzuschließen. Durch eine patentierte Ballastschaltung lassen sich die Zwischenkreise der Regler direkt koppeln. Bei mehrachsigen Anwendungen kann dadurch oft der externe Bremswiderstand entfallen. Für den Anschluss verschiedener Geber wie Resolver, Hiperface oder EnDat-Gebern sind keine unterschiedlichen Geräteausführungen nötig. Punkt-zu-Punkt-Bewegungsaufgaben oder die Funktion eines Elektrischen Getriebes übernimmt eine eingebaute Positioniersteuerung ohne zusätzliche Software. Parametrierung und Steuerung des Reglers erfolgen über die integrierten RS232- und CANopen- Schnittstellen.


Über Zusatzplatinen sind weitreichende Erweiterungsmöglichkeiten gegeben für digitale und analoge Ein/Ausgänge, Profibus, Sercos und Firewire. Zur Ausgabe der Position vom Regler zu einer übergeordneten Steuerung kann per Software zwischen Inkrementaldrehgebersignal oder absolutem SSI-Signal gewählt werden. Bei Verwendung eines Hiperface- oder EnDat Multitum Gebers kann so auch mit einer übergeordneten Steuerung die Referenzfahrt vermieden werden. Es muss kein zusätzlicher SSI-Geber in der Maschine eingebaut werden.