Es werde Licht: Die LED setzt seit Jahren seinen Siegeszug fort.

Es werde Licht: Die LED setzt seit Jahren seinen Siegeszug fort.Ingo Maurer (Licht.Einstein, On/Off)

Die Lösung bietet dabei sehr hohe Genauigkeit und Bestückgeschwindigkeit. Das System liefert eine Bestückgenauigkeit von 50 µm @ 5 Sigma gemessen zwischen dem Mittelpunkt des Phosphorpunktes relativ zu einer definierten Passermarke (zum Beispiel eine Bohrung in der Leiterplatte). Es funktioniert unabhängig von der Farbkombination des Bauteilkörpers und des Rollenmaterials und mit dem on-the-fly-Ansatz zeigt der Bestückprozess laut Panasonic effektiv keine Zeitverluste. Die volle BE/h-Leistung der NPM-Plattform von bis zu 63.300 BE/h (gemäß IPC) soll auch für eine ökonomisch effiziente Fertigung erhalten bleiben, verspricht der Bestückautomatenhersteller.

Das In-Pocket-Erkennungssystem ist für die bereits sehr flexibel einsetzbare NPM-Prozessplattform konzipiert: Panasonic bietet diese Lösung als ein vergleichsweise einfaches und schlankes Hardware- und Software-Upgrade für diese Bestückautomaten an. Die kompakte Modulbauweise der NPM-Plattform gepaart mit einem Plug-and-Play-Konzept für diverse Bestück- und Prozessköpfe realisiert hohe Flexibilität für die Konfiguration einer Fertigungslinie bei minimalem Footprint. Von der NPM-Plattform sind derzeit die drei Systeme NPM-W, NPM-TT und NPM-D3 erhältlich. Die NPM-Plattform ist mit einem flexiblen Einspur- und Doppelspur-Transportsystem ausgestattet und ermöglicht sowohl eine automatische Leiterplatten-Verwölbungskorrektur als auch Bauteildickenmessung und Stiftpositionierung. Die proprietäre Software NPM-DGS erlaubt die Vernetzung der Module bis hin zum Pastendrucker. Außerdem lässt sich ein NPM-Bestückmodul zu einem SPI (Lotpasteninspektion), AOI (optische Inspektion) oder einem Dispenser umrüsten. Die flexiblen Bestückköpfe können ein großes Bauteilspektrum aufnehmen.