Mit einem Sicherheitsbaustein für die Vielfachauswertung wurde das Programm der Sicherheitsschaltleisten SE 40/ SE 70 erweitert. Bis zu vier Sicherheitsschaltleisten können über den Sicherheitsbaustein SE-304 C überwacht werden. Außerdem spart man Platz im Schaltschrank, denn der Baustein im SRB-Gehäuse benötigt nur 22,5 mm Baubreite.


Die Schaltleisten arbeiten nach einem optoelektronischen Wirkprinzip: An einem Ende der Gummileiste befindet sich ein Infrarotsensor, der einen Lichtstrahl aussendet. Am anderen Ende empfängt ein weiterer Sensor das Signal. Wird der Lichtstrahl unterbrochen, weil die Schaltleiste auf ein Hindernis stößt, veranlasst der Sicherheitsbaustein das sofortige Stoppen der Gefahr bringenden Bewegung oder das Abschalten der Maschine.


Die Sensoren regeln sich beim Einschalten selbstständig auf die Länge der Schaltleiste ein. Eventuell darin eingedrungener Schmutz und leichte Beschädigungen werden kompensiert.