Schmersal: Die berührungslosen Sicherheitssensoren mit CSS-Technologie gibt es nun auch für hygienesensible Bereiche. Der zylindrische Sensor mit Schutzart IP69K CSS 30S lässt sich ohne Funktionsbeeinträchtigung mit Hochdruck- bzw. Heißdampfreinigern bearbeiten. Sein M30-Gewinderohr wird aus dem Vollen gefräst, die aktiven Frontflächen von Sensor und Betätiger sind in das Edelstahlgehäuse integriert. Der Anschluss erfolgt über einen integrierten achtpoligen M12-Stecker. Der große Schaltabstand ermöglicht auch eine Montage hinter Schutztüren oder Kunststoffabdeckungen. Zudem ist ein seitlicher Versatz von +/- 9 mm möglich. Multifunktions-LEDs erlauben eine Diagnose vor Ort. Weiterhin gibt es eine integrierte Querschluss- und Fremdspannungsüberwachung der Sicherheitsausgänge. Der Sensor eignet sich für Einsätze bis zu SIL 3-Anwendungen gemäß IEC 61508 bzw. PL e gemäß EN ISO 13849 und Steuerungskategorie 4 nach EN 954-1.

494iee1208_SPS