Die ACG AG hat einen weltweiten Kooperationsvertrag mit Siemens Procurement & Logistics Services (SPLS) unterzeichnet. SPLS ist eine eigenständige Geschäftseinheit der Siemens AG, die den Konzerneinheiten zentrale Einkaufs- und Logistikservices zur Verfügung stellt. Das Abkommen mit einer Laufzeit bis Herbst 2004 sieht umfangreiche Dienstleistungen im Bereich Engpass- und Überbestandsmanagement vor.


So vermarktet ACG Technology Services exklusiv für SPLS die von ihnen bei den Siemens-Werken sowie bei anderen Kunden weltweit akquirierten Überbestände an aktiven und passiven elektronischen Komponenten. Darüber hinaus beschafft ACG Technology Services für SPLS im Bereich des Engpass-Managements die von den Werken angefragten elektronischen Bauteile.


„Nach sorgfältiger Prüfung mehrerer potenzieller Dienstleister haben wir uns für ACG als Partnerunternehmen entschieden. ACG ist weltweit aufgestellt, hat ein starkes Vertriebsteam mit mehr als 100 Vertriebsbeauftragten und verfügt über eine ausgezeichnete Logistik,“ so Manfred Barth, General Manager Excess & Shortage Services bei SPLS.


SPLS kann somit allen Siemens Geschäftsbereichen und Werken eine wertvolle Dienstleistung anbieten, die diese sonst als Geschäftsprozess hätten organisieren müssen.