Siemens holt sich beim Zugang zum Elektroauto-Markt Starthilfe von Valeo. Mit dem neuen Joint-Venture wollen die beiden Unternehmen eine Komplettlösung von Hochvolt-Komponenten (mit mehr als 60 V) und -Systemen anbieten, die in allen Elektrofahrzeugtypen (Hybridfahrzeuge, Plug-In Hybrid- und reinen Elektrofahrzeugen) zum Einsatz kommen können: Elektromotoren, Bordladegeräte, Umrichter und DC/DC-Wandler.

In dem Projekt sollen laut aktuellen Informationen der Valeo-Geschäftsbereich Hochvolt-Leistungselektronik (Bordladegeräte, Umrichter, DC/DC-Wandler) mit dem Bereich E-Car Powertrain Systems (Elektromotoren, Umrichter) von Siemens miteinander verschmelzen. Der Valeo-Bereich bringt dabei 200 Mitarbeiter, davon 90 in Frankreich, in das Joint Venture ein. Siemens beschäftigt 500 Arbeitnehmer bei E-Car Powertrain Systems, davon 370 in Deutschland und 130 in China.

Das Vorhaben ist noch den Arbeitnehmervertretungen zur Beratung vorzulegen und bedarf zusätzlich der Genehmigung der entsprechenden Aufsichtsbehörden.