Im Rahmen der Übernahme erwirbt Siemon alle vorhandenen Vermögenswerte, Warenbestände, Fertigungswerkzeuge und den Kundenstamm der Gigaduct-Produktlinie.

„Dieser Neuerwerb und Siemons globale Präsenz verschaffen uns eine ausgezeichnete Möglichkeit, den Marktanklang von Gigaduct zu vergrößern und unseren Kunden im RZ-Bereich weltweit eine noch größere Produktvielfalt zu bieten”, erklärt Tony Veatch, Director Product Management für Siemon.

„Dieser Neuerwerb und Siemons globale Präsenz verschaffen uns eine ausgezeichnete Möglichkeit, den Marktanklang von Gigaduct zu vergrößern und unseren Kunden im RZ-Bereich weltweit eine noch größere Produktvielfalt zu bieten”, erklärt Tony Veatch, Director Product Management für Siemon. Siemon

Gigaduct ist ein flexibles Kabelkanalsystem zur Verlegung, zum Management und zum Schutz von Glasfaserkabeln in Rechenzentren (RZ), im Colocation-Umfeld, für Service Provider Hosting und in anderen Umgebungen mit Glasfaserverkabelung. Das Gigaduct-System umfasst einfach zu montierende Kanäle, Formstücke, Bögen und T-Stücke in verschiedenen Größen. Hergestellt aus halogenfreiem, flammwidrigem Kunststoff deckt es eine Vielzahl von Einsatzanforderungen für Glasfaserkabel ab und ist so konzipiert, dass der Biegeradius eingehalten wird und die Glasfasern selbst bei den widrigsten Umgebungsbedingungen geschützt sind. Durch seine gut zugänglichen Abdeckungen können Anwender die Glasfaserkabel neu verlegen oder auch entfernen, ohne das gesamte Kabelkanalsystem trennen zu müssen.

Mit diesem Erwerb erweitert Siemon sein vorhandenes Wheel-House-Portfolio an modernen Infrastrukturlösungen für Rechenzentren, zu der die etablierten Produktlinien an Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungs- und -Anschlusssystemen, HSI-Kabeln, Schränken, Kabelmanagement, Stromverteilung und umfangreiche RZ-Design-Services gehören. Dieses Portfolio eignet sich für Rechenzentren jeder Größe und Art, von Hochleistungsrechenzentren und Colocation bis hin zu kleinen und mittleren Rechenzentren in Unternehmen.