13026.jpg

Infineons Dioden Thinq weisen in Hinsicht auf den Nennstrom eine niedrige Kapazität auf, was den Systemwirkungsgrad bei höheren Schaltfrequenzen und niedriger Last verbessert. So lassen sich Systemkosten in Leistungswandlern reduzieren. Das Portfolio umfasst 2-Pin-Versionen im TO-220-Gehäuse sowie Produkte im DPAK-Gehäuse für SMD-Designs mit hoher Leistungsdichte. Haupt-Anwendungsgebiete: aktive PFC-Schaltungen für Schaltnetzteile, Solar-Wechselrichter oder Motorantriebe.