Quelle: Bressner

Quelle: Bressner

Bressner: Den Vierkern-Prozessoren mit dem integrierten HD4600-Grafikchip wird verbesserte Grafikleistung und noch geringere Stromaufnahme bescheinigt. Im Einzelnen handelt es sich um Core-i5 oder -i7-Prozessoren mit max. 16 GB DDR3-SDRAM. Features wie AMT 9.0 und Raid sowie ein Hardwaremonitor und jede Menge Anschlüsse ermöglichen den Aufbau ausfallsicherer und erweiterbarer Industrie-PC-Systeme. Drei Displayports und sechs USB3.0-Anschlüsse sowie zahlreiche weitere Schnittstellen wie RS232/422/485, Parallel und 8 Bit Digital-I/O machen die Platine besonders interessant für Anwendungen im Bereich Digital Signage und für die industrielle Bildverarbeitung. An zwei Sata-III-Ports lassen sich bis zu fünf Festplatten anschließen und als Raid-Array konfigurieren. Darüber hinaus schützt AMT 9.0 vor Sicherheitsrisiken wie Computerviren und erleichtert die Konfiguration und Verwaltung eines Rechners aus der Ferne. Betriebstemperatur, Spannung und Lüfter lassen sich zudem über den Hardwaremonitor überwachen.