Die Singulus Technologies AG, Kahl, erwirbt die restlichen 49 % an der Stangl Semiconductor Equipment AG, Fürstenfeldbruck bei München. Eine entsprechende Vereinbarung wurde unterzeichnet. Damit ist es Singulus gelungen, den Kauf der Stangl-Anteile gegenüber früheren Planungen vorzuziehen und einen deutlich niedrigeren Kaufpreis als für die erste Tranche von 2007 zu bezahlen.

„Stangl war die erste Akquisition außerhalb unseres traditionellen Arbeitsgebietes der Optical Disc-Produktionsanlagen. Wir haben damit sofort den strategisch sehr wichtigen Marktzugang zur Solarindustrie möglich gemacht und wir werden uns deutlicher auf das Systemgeschäft mit Produktionsanlagen für Solarzellen konzentrieren und unser Know-how in der Beschichtungs- und Automatisierungstechnik sowie im Systemgeschäft einbringen“, sagte Roland Lacher, Vorstandsvorsitzender von Singulus.