Murata ergänzt die Palette seiner kompakten SIP-PoL-Wandler um Versionen für 20 A, 30 A und 50 A.

Murata ergänzt die Palette seiner kompakten SIP-PoL-Wandler um Versionen für 20 A, 30 A und 50 A.Murata

Das 20-A-Modell OKR-T/20-W12-C mit Maßen von 15,5 × 36,8 × 11,2 mm3 bietet einen weiten Eingangsspannungsbereich von 6 bis 13,8 VDC. Die Ausgangsspannung ist auf 0,591 bis 5 VDC programmierbar und der Wirkungsgrad beträgt bis zu 94 %. Die 30-A-Version OKR-T/30-W12-C eignet sich für Eingangsspannungen von 5,5 bis 13,8 VDC und kann Ausgangsspannungen von 0,591 bis 6 VDC liefern. Der Wirkungsgrad beträgt bis zu 95 %. Der 50-A-Wandler des Typs OKR-T/50-W12-C schließlich unterstützt einen Eingangsspannungs-Bereich von 6,5 bis 13,8 VDC. Die Ausgangsspannung kann zwischen 0,591 und 2,5 VDC eingestellt werden, und die Abmessungen betragen lediglich 27,9 × 36,8 × 15,5 mm3.

Die OKR-Serie ist mit einer Reihe von Schutzfunktionen beispielsweise gegen Übertemperatur und Überspannung ausgestattet und verfügt zusätzlich über eine Unterspannungs-Sperre (Under Voltage Lock Out, UVLO). Zur weiteren Ausstattung gehören eine Ein/Aus- und eine Remote-Sense-Funktion. Typische Anwendungsgebiete der OKR-Serie sind Stromversorgungen für CPUs, ASICs und FPGAs sowie DDR3- und DDR4-Speicher, aber auch andere dezentrale Busarchitekturen.