Premiere auf der Messe SMT Hybrid Packaging 2007: Mit Pasten-Handdrucker und Platinen einerseits sowie Reinigungsrollen oder manuelle getränkte Reinigungstücher andererseits schlugen Hannusch Industrieelektronik und Vliesstoff Kasper auf ihrem ersten gemeinsamen Messestand die Brücke zueinander.

Premiere auf der Messe SMT Hybrid Packaging 2007: Mit Pasten-Handdrucker und Platinen einerseits sowie Reinigungsrollen oder manuelle getränkte Reinigungstücher andererseits schlugen Hannusch Industrieelektronik und Vliesstoff Kasper auf ihrem ersten gemeinsamen Messestand die Brücke zueinander. Vliesstoff Kasper

Nicht unerheblich für einen erfolgversprechenden Messeauftritt ist die Lage des Messestands in der Halle. Dass Wunsch und Umsetzung weit auseinander triften können, haben Claudia Hannusch, Geschäftsführerin des EMS-Unternehmens Hannusch Industrieelektronik, und Michael Kasper, Geschäftsführer von Vliesstoff Kasper, erlebt: Auf der SMT Hybrid Packaging 2005 hatte Hannusch einen kleinen Stand samt Betonpfeiler, während Vliesstoff Kasper aufgrund einer Umplanung mit einem ziemlich großen Messestand aufwarten konnte. Beide Unternehmen stellten in unmittelbarer Nachbarschaft aus. Man setzte die auf Mallorca begonnenen Gespräche fort und beschloss, es trotz unterschiedlicher Branchenzugehörigkeit mit einem gemeinsamen Stand zu versuchen, ohne Pfeiler und in passender Größe.

Trotz unterschiedlicher Branchenausrichtung verbindet Claudia Hannusch und Michael Kasper eine enge freundschaftliche Partnerschaft – Basis für die nunmehr 10-jährige Messe-Partnerschaft mit zahlreichen Synergieeffekten.

Trotz unterschiedlicher Branchenausrichtung verbindet Claudia Hannusch und Michael Kasper eine enge freundschaftliche Partnerschaft – Basis für die nunmehr 10-jährige Messe-Partnerschaft mit zahlreichen Synergieeffekten. Vliesstoff Kasper

Im Jahr 2007 war es dann soweit: Thema der ersten gemeinsamen Messeaktion war das Reinigen von Fehldrucken, das für Claudia Hannusch jedoch mit Herausforderungen verbunden war: „Ich sollte Fehldrucke produzieren, die dann auf der Messe mit den Reinigungstüchern von Vliesstoff Kasper korrigiert werden sollten. Prinzipiell eine gute Idee, um den gemeinsamen Stand zu begründen und beide Unternehmensbereiche zu kombinieren. Aber bei den Messebesuchern wäre Hannusch nur als „Fehldrucker“ in Erinnerung geblieben“, erläutert sie ihre damaligen Bedenken. Ein paar kleine Pasten-Handdrucker und Platinen zum Selbstbedrucken und -reinigen lösten schließlich dieses Problem und kamen bei den Messebesuchern sehr gut an. Zudem führte der Gemeinschaftsstand zu ungeahnten Synergien. „Viele der Interessenten, die sich bei Hannusch über Leiterplattenbestückung, Baugruppenfertigung oder Schaltschrankbau informiert haben, kamen danach zu uns, um sich unsere Reinigungsrollen oder manuellen getränkten Reinigungstücher zur Schablonenreinigung oder Kleberentfernung anzusehen. Unsere Kunden und Besucher nutzten ebenfalls die Gelegenheit, sich bei unserem Messepartner umzuschauen“, beschreibt Michael Kasper die bis heute anhaltenden Synergieeffekte der beiden prosperierenden Unternehmen. Während sich der EMS Hannusch zum Systemanbieter mit Tochterfirmen für ESD-Equipment und „Schulung & Technologie“ entwickelt hat und die Fertigungsfläche nach diversen Erweiterungen und einem Hallenneubau mit vier Bestückungslinien seit 2014 auf mehr als 4000 qm angewachsen ist, hat sich Vliesstoff Kasper einen Namen als zuverlässiger Partner der Elektronikindustrie erarbeitet und seit Beginn der Partnerschaft weitere Niederlassungen in den USA, Großbritannien und der Schweiz eröffnet.

Meilenstein in beider Unternehmensgeschichte: Vor 10 Jahren wagten Hannusch Industrieelektronik und Vliesstoff Kasper den gemeinsamen Messeauftritt auf der SMT-Messe. Die gemeinsame Messepräsenz hat sich auch auf die Messen Electronica und Productronica erweitert.

Meilenstein in beider Unternehmensgeschichte: Vor 10 Jahren wagten Hannusch Industrieelektronik und Vliesstoff Kasper den gemeinsamen Messeauftritt auf der SMT-Messe. Die gemeinsame Messepräsenz hat sich auch auf die Messen Electronica und Productronica erweitert. Bild: Marisa Robles Consée

Vielen damaligen Skeptikern zum Trotz blicken beide Unternehmer heute auf ein Jahrzehnt erfolgreicher Messepartnerschaft zurück. „Wir lagen menschlich auf einer Wellenlänge, mussten aber herausfinden, wie unsere unterschiedlichen Unternehmen sich am besten gemeinsam in einem Stand vereinen lassen“, erinnert sich Claudia Hannusch. Ideen gab es einige: Mal stand ein riesiger Kasper am Stand, mal ein Glücksrad oder auch eine Crêpes-Bude, deren Duft durch die Messehalle waberte und Aussteller wie Besucher gleichermaßen an den Messestand lockte. Heute teilen sich beide Unternehmen nicht mehr nur auf der SMT Hybrid Packaging einen Messestand. Sie stellen auch auf den Münchener Messeplattformen Electronica und Productronica gemeinsam aus – Lakritzschnecken und Apfelschorle dürfen dabei nicht fehlen.

Vom wohlfeilen Duft angelockt: Die frisch zubereiteten Crepes zogen Aussteller und Fachpublikum gleichermaßen an den Gemeinschaftsstand an.

Vom wohlfeilen Duft angelockt: Die frisch zubereiteten Crepes zogen Aussteller und Fachpublikum gleichermaßen an den Gemeinschaftsstand an. Vliesstoff Kasper