Harte Echtzeit erreichen mit Soft-Master und einem Standard-Ethernet-Controller

Harte Echtzeit erreichen mit Soft-Master und einem Standard-Ethernet-Controller Sercos

Sercos: Der Controller unterstützt Queues und Scheduling ebenso wie Ringtopologie und Redundanz. Zykluszeiten bis zu 125 µs sind möglich. Kunden profitieren außerdem von der freien Nutzung und dem Wegfall von Lizenzgebühren, da es sich um Open-Source-Software handelt. Ein weiterer Vorteil ist der Wegfall spezieller Anschaltbaugruppen. Da die Software auf beliebigen Plattformen läuft, kann zudem die Steuerungshardware erheblich kompakter und kostengünstiger gestaltet sein. Einige Unternehmen setzen bereits erste Projekte basierend auf dem Soft-Master um.

Hannover Messe 2016: Halle 9, Stand G28