Bildquelle: Eaton Moeller

Bildquelle: Eaton Moeller

DS7 heißt die neue Softstarterreihe im xStart System mit einer Gerätebreite von 45 mm. Prägnantes Merkmal des Systems ist die „toolless plug connection“, also die einfache Verbindung und Verdrahtung des Softstarters mit anderen Schaltgeräten wie etwa Motorschutzschalter oder Motorschutzrelais. So werden im Schaltschrank eine konventionellen Klemmenleisten mehr benötigt. Der Softstarter verfügt über ein besonderes Ansteuerverfahren, sodass der Anlauf mit gleichmäßigerem und stärkerem Drehmoment erfolgt als bei Softstartern ohne dieses Ansteuerverfahren. Um mehr Starts pro Stunde zu ermöglichen, lässt sich im Gegensatz zu konventionellen extern montierten Lüftern einfach ein Lüfter in das Gerät einstecken, ohne die Außenabmessungen zu verändern. Um die Anlagenverfügbarkeit durch ein Condition Monitoring zu erhöhen, stellt das Gerät Diagnosefunktionen bereit, die über ein Smartwire-Darwin Interface an dezentraler Stelle ausgewertet werden können.