13849.jpg

Microtune bringt zwei neue Produkte auf den Markt, die SDR (Software Defined Radio) „für die Massen“ bieten sollen – einmal für Autoradios, das zweite für Digital-Fernsehgeräte. Weil sich in diesen beiden Feldern die Standards oft weit schneller ändern als für die Produktzyklen gut ist, empfiehlt sich das Verarbeiten der Funksignale in der digitalen statt der analogen Welt. Beim MT3511 handelt es sich um einen RF-Digitizer, der einen Tuner mit einem AD-Wandler kombiniert. Er digitalisiert die Funksignale und übergibt sie an einen Signalprozessor zur Weiterverarbeitung. MT3511 ist Automotive-qualifiziert (-40 bis +85 °C) und unterstützt weltweiten AM/FM-Empfang, HD-Radio und DRM (Digital Radio Mondiale) sowie das amerikansiche Wetterband. Microtune nennt als Kernmerkmale ein sehr niedriges Phasenrauschen, eine Voll-autonome Tuning-Control-Enginge, einen selbstkalibrierenden integrierten 16-Bit-DA-Wandler mit digitaler Fehlerkorrektur und die automatische Daten-Synchronisation im FM-Phasen-Diversity-Betrieb.
Der MT3141 ist für den weltweiten TV-Empfang ausgelegt: Als miniaturisierter RF-zu-Baseband-Konverter kombiniert der Chip die Funktionen eines RF-Tuners, analogen TV-Demodulators, IF-Filter (Intermediate Frequency) und Verstärkers in einem Gehäuse von 6 mm x 6 mm. Damit eignet sich das IC für alle RF-Anforderungen digitaler und analoger TV-Formate weltweit, für Funk und Kabel, inklusive CTTB in China und dem europäischen DVB-T2.