Mit TCI (Tool Calling Interface) hat die Profibus-Nutzerorganisation PNO einen Standard für die Integration von Konfigurations-Software für Fremdgeräte in Engineering-Systeme geschaffen. Damit kann man beliebige Parametrierwerkzeuge direkt aus seinem gewohnten Engineering-System aufrufen. So lassen sich FDT-basierte Werkzeuge zusammen mit Systemen ohne FDT-Schnittstelle betreiben.


Da die Software fdtContainer von M&M bereits die aktuelle FDT-Spezifikation 1.2.1 unterstützt, lässt sich durch die TCI-Integration jeder DTM in einen TCI-Host einbinden, beispielsweise in ein SPS-Programmiersystem. Neuentwicklungen von Werkzeugen zur Gerätekonfiguration, -parametrierung und –wartung können so auf der Basis von FDT erfolgen. Damit ist eine Stand-alone-Anwendung ebenso möglich wie die nahtlose Integration in FDT-Systeme und die Einbindung in TCI-Host-Systeme. (rm)


 


640iee0606