Mit den Tools Lasal Class, -Screen, -Text und -Motion werden Automatisierungsaufgaben wie Projektierung, Visualisierung und Motion Control aus einer Hand gelöst. Die Projektierungstools verfügen über eine objektorientierte Programmierung mit Client-Server-Technologie und grafischer Darstellung. Durch die zentrale Datenverwaltung ist der Zugriff der einzelnen Tools auf alle Variablen im System jederzeit möglich. So können Projektierungsfehler vermieden und Applikationen schneller erstellt werden.


Lasal-Class (Control Logic Application Software System) findet gegenüber bisher am Markt befindlichen Systemen auf mehreren Zielplattformen Verwendung. Es unterstützt die gesamte Produktpalette des Herstellers wie CPUs, Terminals und Industrie-PCs. Eine einfache Anpassung an die jeweilige Applikation sowie ein späterer Wechsel der Plattform sind dadurch möglich. Der Einsatz innovativer Programmiertechniken wie Vererben, Aggregieren und das Erstellen von komplexen Objekten verkürzt die Entwicklungszeit erheblich.


  Halle 1, Stand 202