Programmierer entwickeln ihre Maschinenanwendungen meist lediglich anhand eines Satzes von C-Bibliotheken und Header-Dateien; so sind oft viel Zeit und Aufwand für die Fertigstellung der für heutige Maschinen benötigten komfortablen Anwendungen mit Multithreading erforderlich.


Zur Vereinfachung dieser Aufgabe liefert Nyquist NYCeTalk, ein bedienerfreundliches Werkzeug für die Maschinensteuerung samt zugehöriger Programmiersprache. Komplexes Kompilieren und Linking sind nicht erforderlich. Anwendungs-Jobs werden als einfache NYCeTalk Befehle eingegeben und vom Maschinencontroller per Interpreter ausgeführt. NYCeTalk lässt sich parallel zu deren Ausführung für die Überwachung und das Debugging der Jobs einsetzen. Gleichzeitig dient die Software als sofort verfügbare Mensch/Maschinen­ Schnittstelle für Ihre Anlage. Die NYCeTalk Programmiersprache lässt sich einfach um kundenspezifische Befehle erweitern und bietet dem Anwender damit bei der Erzeugung von NYCeTalk Anwendungs-Jobs ein hohes Maß an Flexibilität.


Ganzheitliche Maschinensteuerung.


Das Ziel jedes NYCeTalk Anwenders ist die Definition und Steuerung der gesamten Maschine aus einer einzigen Perspektive und mit nur einem einzigen Werkzeug. Die High-Level Befehle von NYCeTalk sind zur Steuerung von Maschinen ausgelegt, die einen oder mehrere unterschiedliche Mechanismen enthalten. Jeder Mechanismus kann einen Satz von Servo­-Achsen und I/0-Konfigurationen umfassen.


Es gibt Befehle für die Steuerung von Einzel-, Mehrfach- und kinematisch gekoppelten Achsen, die eine Reihe von Bewegungs-, I/0- und Steuerfunktionen enthalten können. Dank einer Verfahrwegs-Erzeugung mit drei oder sechs Freiheitsgraden lassen sich Linien und Kreise im dreidimensionalen Raum erzeugen. Neben den typischen NYCeTalk Befehlen wie „MoveRobot“ wird auch der G-Code Befehlssatz unterstützt. NYCeTalk ist Teil der NYCeLauncher Werkzeugpalette und ist für alle NYCe3000 Komponenten erhältlich.