So zeigte das Unternehmen auf der Messe Sensor + Test in Nürnberg die Leistungsfähigkeit von Touch-Panels auf Basis von Glas. Die Besonderheit hierbei: Die Leiterbahnen werden per Siebdruck im Dickschichtverfahren direkt auf die Glasoberfläche aufgedruckt, anschließend getrocknet und gesintert. Durch eine Glas-Mehrlagen-Sintertechnik können komplexe Schaltungen realisiert werden. Auch ermöglicht dieses Verfahren geringere Bautiefen als die Anbringung einer Leiterplatte unter Glas.

Durch eine Glas-Mehrlagen-Sintertechnik können komplexe Schaltungen für Sensork realisiert werden.

Durch eine Glas-Mehrlagen-Sintertechnik können komplexe Schaltungen für Sensork realisiert werden. Turck Duotec

Die Kraftsensorik-Lösungen kommen als Wiegevorrichtung und zur generellen, wegfreien Messung von Kräften von bis zu 10 N zum Einsatz. Im Unterschied zu den meisten Wettbewerbern stellt man Kraftsensoren auch unter Verwendung des Trägermaterials Keramik her. Das hat den Vorteil, dass Keramik sehr formbeständig ist und bei hohen Temperaturen über einen vergleichsweise niedrigen Ausdehnungskoeffizienten verfügt. Anwendung findet der Sensor in der Medizintechnik, der Industrie oder auch dem Automotive-Bereich, etwa zur Schmier- und Betriebsstoffmengenmessung, zur Detektierung von Verriegelungen oder zur Messung von Flüssigkeitsdrücken.

Ein neues Funktionsprinzip bietet auch der Anwendungsbereich Gassensorik. Im Rahmen einer Unternehmenskooperation befasst sich Turck Duotec in enger Zusammenarbeit mit FES Sensor Technology, Krefeld, mit der Entwicklung von miniaturisierten Gassensorik-Lösungen. Sie dienen zur Mengen- und Zustandsmessung prozessrelevanter Gase oder etwa zur Feststellung des Raumklimas, sind aber auch in der Lage, bereits kleinste Mengen gefährlicher oder giftiger Luftbestandteile sicher zu detektieren. Im Vergleich zu anderen Technologien überzeugen Gassensoren durch ein schnelles Ansprechen, einen niedrigen Energieverbrauch sowie einen großen Temperatureinsatzbereich und geringe Herstellungskosten. Anwendungen für diese Spezialelektroniken finden sich unter anderem in der Gebäudetechnik und der Industrie.