Die Serie der speicherprogrammierbaren Steuerungen FP-Sigma wurde durch eine CPU-Version mit zwei integrierten Temperatureingängen ergänzt. Es handelt sich um zwei schnelle Eingänge für Thermistor-Temperatur-Sensoren für einen Temperaturbereich von -50 bis +300° C. Weiter unterstützt jede CPU bis zu drei separate Temperaturerweiterungsmodule. Diese sind mit vier bzw. acht Kanälen für Thermoelemente vom Typ K/T/J/R verfügbar.


Je nach Thermoelement beträgt der Messbereich zwischen -100 und +1500° C bei einer Auflösung von 0,1° C und einer Genauigkeit von 0,8° C über den gesamten Messbereich. Bei der für den Fronteinbau ausgelegeten Version FP-e sind zwei Eingänge für Thermoelemete vom Typ K integriert. Bei einem Temperaturbereich von -30 bis +300° C und einer Auflösung von 0,1° C beträgt die Genauigkeit 0,5 % über den gesamten Messbereich. Die Module finden Verwendung bei der Optimierung von Heiz- und Kühlprozessen, wie sie vor allem in der Kunststoff-, Verpackungs- sowie Metallindustrie gefordert sind.