16212.jpg

Mit einer Rekordbesucherzahl endete die SPS/IPC/Drives 2009 in Nürnberg. 48595 Besuchern (2008: 48105) drängten sich in den 11 Messehallen der SPS/IPC/Drives 2009 in Nürnberg. Die um eine Stunde längere Öffnungszeit am ersten Messetag war hier sicher nicht ausschlaggebend. Der Rückgang bei der Ausstellerzahl auf 1237 (2008: 1386 Aussteller) war, laut Messeveranstalter Mesago, darauf zurückzuführen, dass hauptsächlich kleinere Unternehmen angesichts der allgemeinen Wirtschaftslage auf eine Messeteilnahme verzichtet haben. Angesichts des Erfolges wird es für einige Aussteller sicher nicht leicht werden, sich im nächsten Jahr zwischen den kurz aufeinander folgenden Messen electronica, SPS und Embedded World entscheiden zu müssen.

Der Kongress kam nicht so gut weg: 281 Teilnehmer sind doch spürbar weniger als die 406 Zahlenden des Jahres 2008. Kongresse stehen heute oft vor dem selben Problem: Geht’s der Branche gut, fehlt die Zeit, geht’s der Branche schlecht fehlt das Geld. Kongressleiter  Prof. Dr. Bender gab sich jedoch zuversichtlich, dass es auch mit dem Kongress im nächsten Jahr wieder aufwärts geht.(jj)