Das erste Halbjahr 2010 bringt neue Bestmarken für Basler. (Bildquelle: Basler)

Das erste Halbjahr 2010 bringt neue Bestmarken für Basler. (Bildquelle: Basler)

Basler Vision Technologies, Ahrensburg, hat mit seinem Geschäftssegment digitalen Industrie- und Videoüberwachungskameras im zweiten Quartal 2010 Umsätze von 10,7 Mio. € erzielt. Die Erlöse stiegen um 91 % (Vorjahr: 5,6 Mio. €). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern lag bei 3,2 Mio. € (Vorjahr: 0,4 Mio. €). Im Vergleich zum Vorjahreswert von 6,1 Mio. € nahm der Auftragseingang in der Berichtsperiode um 117 % auf 13,3 Mio. € zu und erreichte wie bereits im Vorquartal eine neue Bestmarke.

Die Nachfrage nach digitalen Kameras entwickelte sich weltweit positiv, wobei das Gigabit-Ethernet-Kamerasegment hervorsticht. Hier konnte das Unternehmen im Umsatz gegenüber Vorjahr im zweistelligen Prozentbereich zulegen und so den Marktanteil steigern. Die im November 2009 eingeführte GigE-Kamera Basler ace wurde vom Markt positiv aufgenommen. Sie zählte in der zweiten Hälfte der Berichtsperiode zu den drei umsatzstärksten Produktlinien.

911iee0910