Das Deutschmann UNIGATE IC ist eine vollständige Single- Chip Profibus-Lösung im 32-DIL-Gehäuse. Auf einer Fläche von nur 45 x 25 mm enthält das Gerät alle notwendigen Komponenten wie Mikrocontroller, Flash, RAM, Bus-Chip und natürlich die analogen Bauteile wie z.B. Optokoppler und Bustreiber. Das UNIGATE IC wird an den Mikroprozessor des Endgerätes angebunden oder es kann Stand-Alone betrieben werden.

Die UNIGATE IC sind zertifiziert und /oder auf dem Feldbus getestet und durch zahlreiche Applikationen ist der problemlose Betrieb mit allen marktgängigen Master-Systemen nachgewiesen. Der integrierte Mikroprozessor wickelt den gesamten Datenverkehr mit dem Bus ab und entlastet den Endgeräteprozessor. Das Protokoll des Endgerätes wird im UNIGATE IC über ein Script umgesetzt. Mit dem PC-Tool „Protocol Developer“ wird dieses Script erstellt und optimal auf das Endprodukt und die Anforderungen des Busses angepasst.

Änderungen in der Firmware des Endgerätes sind nicht notwendig und der Endgeräte – Mikroprozessor wird nicht zusätzlich mit den Kommunikations- und Profibusaufgaben belastet. Die Hard- und Softwareschnittstellen der UNIGATE IC-Serie sind standardisiert und funktional gleich. Dadurch ist die Austauschbarkeit zwischen den verschiedenen Ausführungen der UNIGATE IC der Geräteelektronik garantiert. Das Starter-Kit besteht aus dem Evaluation-Board mit dem Profibus UNIGATE IC und allen Anschlüssen, den Verbindungskabeln, Steckernetzteil und Software.

Um das Starter-Kit zu gewinnen, registrieren Sie sich bei Deutschmann auf dem unten stehenden InfoDIRECT Link bis zum 30.6.2007. Viel Glück wünscht die Redaktion!