Screenshot: Website mit 16 Interviews auf dem Automobil-Elektronik-Kongress.

Screenshot: Website mit 16 Interviews auf dem Automobil-Elektronik-Kongress.

Der Kongress ist bei den E/E-Leitern gesetzt: Sie sind sich einig, dass es sich hier um die wichtigste Veranstaltung für die Elektrik- und Elektronik-Entwicklung im Kfz handelt, die ihnen bei der täglichen Arbeit hilft und wo sie ihre Branchenkollegen sehr vollständig versammelt treffen. Wir wollten wissen, welche Bedeutung der Kongress für sie hat, was sie von der Veranstaltung für ihr eigenes Unternehmen mitnehmen und wie sie die Themenauswahl und die Möglichkeit zum Netzwerken beurteilen. Die 16 Antworten haben wir auf der Website des Kongresses gesammelt. Die Antworten stammen von:

  • Dr.-Ing. Volkmar Tanneberger, Volkswagen AG
  • Dr. Peter Steiner, Audi AG
  • Dr.-Ing. Willibert Schleuter
  • Ricky Hudi, Audi AG
  • Dr.-Ing. Peter Thoma, Automotive Consultant
  • Helmut Matschi, Continental AG
  • Hans Ulrich Lindner
  • Dr.-Ing. Ludger Laufenberg, Leopold Kostal GmbH & Co. KG
  • Elmar Frickenstein, BMW Group
  • Dr.-Ing. Volkmar Denner, Robert Bosch GmbH
  • Prof. Dr. rer. pol. Stefan Bratzel, FHDW Fachhochschule der Wirtschaft
  • Dr.-Ing. Bernd Bohr, Robert Bosch GmbH
  • Volker Wilhelmi, Daimler AG
  • Klaus Härtl, Bertrandt Gruppe
  • Hans-Georg Frischkorn, ESG
  • Florian Anzeneder, Dräxlmaier GmbH