13159.jpg

Molex (Vertrieb: Spoerle) hat sein Portfolio um mehrere Steckverbinderprodukte erweitert: das Interconnect-System Micro-Fit 3.0, MarKK-Crimpkontakte sowie Einzeldraht-Steckverbinder der Picoflex-Familie. Micro-Fit 3.0 zeichnet sich durch eine hohe Kontaktdichte aus und ist für Signal- und Stromversorgungsleitungen geeignet. Das Kontakt­system (vergoldet oder verzinnt) ist bis 5 A belastbar. Merkmale: 3-mm-Raster, ein-/zweireihige Ausführungen mit zwei bis 24 Kontakten, SMT-, Einpress-/Reflow-fähige Einlötversionen, ­Polarisierte Gehäuse, Positive Verriegelung, Kontakte mit Ver­riegelungs­angel, Header aus hochtemperaturfestem LCP-Material, Rückhalteoptionen wie Klauen und Clips. MarKK beruht auf einem speziellen Federgehäusedesign und gewährleistet Zuverlässigkeit über einen Temperaturbereich von –40 bis +105 °C; Merkmale: Federgehäuse (hohe Kräfte sorgen für festen Sitz), vier Kontaktstellen, hoch leitfähige Legierung, Strombelastbarkeit bis 13,5 A pro Leitung (zweipolige Verbindungen). Die Picoflex-Produktfamilie enthält jetzt auch Einzeldrahtsteckverbinder: Stromtragfähigkeit 2,4 A, Gehäuse erfüllt die Anforderungen gemäß IEC 60335 (Glühdrahtprüfung). Die Einzeldrahtsteckverbinder sind kompatibel mit allen vier- bis 26-poligen Picoflex Standard-Steckverbindern. Das ergonomische Design ermöglicht leichtes Ein- und Ausstecken ohne Spezialwerkzeug.