13722.jpg

Hartings für die Automatisierungs- und Antriebstechnik konzipierter Steckverbinder Han Q 4/2 ist jetzt mit Anschlusstechniken erhältlich, die ohne Spezialwerkzeuge auskommen. Die Leistungskontakte für einen Nennstrom von 40 A lassen sich dabei mit einem Standard Innensechskant-Schraubendreher anschließen. Die zwei Steuerkontakte, ausgelegt für einen Nennstrom von 10 A, sind mit der Han-Quick-Lock-Anschlusstechnik ausgestattet, für die lediglich ein Standard-Schraubendreher notwendig ist.

Der Han Q 4/2 wird häufig zusammen mit dem Han Q 8/0 eingesetzt, den der Hersteller ebenfalls in einer Crimp- und in der feldkonfektionierbaren Anschlusstechnik Han-Quick Lock zur Verfügung stellt. Die Steckgesichter sind dabei unabhängig von der Anschlusstechnik gleich, so dass sie untereinander zu 100% steckkompatibel sind. Damit wird die Möglichkeit geschaffen, auf Geräte- und Kabelseite je nach Anwendung und Bedürfnis der Kunden, die passende Anschlusstechnik auszuwählen. Die Einsätze passen in die IP65-Gehäuse der Baugröße Han-Compact, die in Kunststoff- und Metallausführungen verfügbar sind. Unter anderem stehen Tüllengehäuse aus Metall mit separater PE-Klemmstelle zur Verfügung, die den Schutzleiter auf das Gehäusepotential legen. Somit sind für den Han Q 4/2, Axialschraub- und Crimpversion, Gehäuse für alle Einsatzbereiche in einer hohen Schutzart erhältlich: Kunststoffgehäuse für den Innenbereich, Metallgehäuse für den Aussen- und Inneneinsatz und Gehäuse mit leitender Oberfläche für EMV-Anwendungen.