Der IEC 61076-3-104-Standard, der auf der als Tera-Steckverbinder entwickelten und vermarkteten Buchse-Stecker-Schnittstelle basiert, hat jetzt die abschließende Freigabe der IEC erhalten. Es handelt sich hierbei um die standardmäßige Schnittstelle für Kategorie 7/Klasse F- und BCT-Verkabelung (Broadcast Communications Technology).


Damit wurde erstmals eine vom RJ-45-Format abweichende Schnittstelle auf internationaler Ebene für den Einsatz mit 100 q-Kabel spezifiziert. Die Performance bis 1,2 GHz deckt die anderen symmetrischen Kabelkategorien und -klassen ab und bietet die Fähigkeit, andere Medien mit hoher Übertragungsrate wie 50 und 75 q-Koaxialkabel für Breitwand-Video oder 150 q-STP (Shielded Twisted Pair) zu ersetzen.


Es können bis zu vier symmetrische 1,2 GHz-Einzelverbindungen im Format einer einzigen RJ-45- Buchse untergebracht werden, so dass sich Video-, Sprach- und Datendienste gleichzeitig über ein einziges Kabel übertragen lassen.