Die Colibri-Steckverbinderserie eignet sich für PCI-Express-Gen3-Anwendungen.

Die Colibri-Steckverbinderserie eignet sich für PCI-Express-Gen3-Anwendungen. SE Spezial-Electronic

Die speziell für COM-Express-3.0-basierende Server-Applikationen entwickelten Steckverbinder nutzen erstmals das neue Typ 7 Pinout im 0,5 mm Raster, wobei zugunsten von vier 10 GB Ethernet-KR-Lanes und 32 PCI Express Lanes auf alle vom Typ 6 Pinout bekannten Audio- und Videoschnittstellen verzichtet wurde.

Laut Angaben von SE Spezial-Electronic zeichnen sich die Mitglieder der Colibri-Familie durch ein besonders robustes und optimiertes Kontaktdesign sowie eine sehr gute Signalintegrität bei hohen Datenübertragungsraten aus. Damit eignen sie sich für PCI-Express-Gen3-Anwendungen mit Übertragungsraten von 8 Gbit/s oder 10 Gbit-Ethernet (10 GBase-KR).

Sowohl die 220- als auch die 440-poligen Versionen für einen Leiterplattenabstand von 5 oder 8 mm sind mit den gängigen Steckverbindern auf dem Markt kompatibel. S-Parameter für die Simulation eigener Designs werden von EPT auf Anfrage bereitgestellt.