Die Steuerungsplattform RX7i der Serie PACSystems erreicht die vierfache Geschwindigkeit heutiger SPS-Backplanes und bietet bis zu 10 MB Speicherplatz für Programmier- und Dokumentationszwecke. Sie basiert auf dem VME64-Busstandard, unterstützt Standard-VME-Module einschließlich der Serie 90-70 I/O und ist in der VMIC-Technologie aufgebaut. Das System selbst ist eine Synthese aus einer Control-Engine und einer universellen Programmierumgebung.


Die Steuerung baut auf einer Standardarchitektur auf und nutzt kommerzielle Betriebssysteme. Damit ist sie auf unterschiedliche Plattformen portierbar, so dass für die jeweilige Anwendung die optimale Hardware und Programmiersprache gewählt werden kann. Es werden dezentrale I/O-Systeme, Kommunikationsprotokolle nach Industriestandards wie Ethernet, Profibus oder DeviceNet sowie Genius-Netzwerke unterstützt.