Die Stromsensor-ICs ACS772 und ACS773 messen Gleich- und Wechselströme.

Die Stromsensor-ICs ACS772 und ACS773 messen Gleich- und Wechselströme. Allegro Microsystems

Mit einer Bandbreite von 200 kHz eignen sich die Stromsensor-ICs für Motorsteuerungen, Lasterkennung und Lastmanagement, Stromversorgungen und DC/DC-Wandler sowie zur Steuerung von Wechselrichtern. Mit einer Ansprechzeit von 2,5 μs werden Überstromfehler in sicherheitskritischen Anwendungen erkannt. Nach Angaben von Allegro bieten die Stromsensoren über die gesamte Lebensdauer eine Genauigkeit von ±2,1 %. Sie arbeiten mit einer einzigen Versorgungsspannung von 5 (ACS772) oder 3,3 V (ACS773).

Die Sensoren basieren auf einem präzisen, linearen Hall-Schaltkreis mit geringem Offset und einer Kupferleitung in der Nähe des Chips. Der durch diesen Pfad fließende Strom erzeugt ein Magnetfeld, das der Hall-IC in eine proportionale Spannung umwandelt. Durch die Nähe des magnetischen Signals zum Hall-Wandler erhöht sich die Sensorgenauigkeit. Eine genaue proportionale Ausgangsspannung wird durch den chopperstabilisierten BiCMOS-Hall-IC mit niedrigem Offset ermöglicht, der werksseitig auf hohe Genauigkeit programmiert ist. Allegros proprietäre digitale Temperaturkompensation erhöht dabei die Genauigkeit und Temperaturstabilität.

Integrierte Abschirmtechnik

Für eine hohe Störfestigkeit gegen Strompfad-dV/dt und elektrische Streufelder sorgt die integrierte Abschirmtechnik, die niedrige Ausgangsspannungswelligkeit und geringe Offset-Drift in High-Side-Schaltkreisen mit hohen Spannungen ermöglicht. Das Sensorsignal wird größer, wenn ein ansteigender Strom durch den primären Kupferpfad fließt (von Klemme 4 zu Klemme 5). Dies ist der Pfad, der für die Strommessung verwendet wird. Sein Innenwiderstand beträgt 100 μΩ, was eine geringe Verlustleistung garantiert. Die Dicke des Kupferleiters sorgt auch bei hohen Überströmen für einen sicheren Betrieb.

Die Anschlüsse des Strompfades sind von den Signalleitungen (Pins 1 bis 3) elektrisch isoliert. Damit eignen sich die Sensoren der ACS772-Serie für Anwendungen, in denen eine galvanische Trennung gefordert ist, ohne Optokoppler oder andere teure Isolationstechniken zu benötigen.

Ausgeliefert werden die Stromsensor-ICs ACS772 und ACS773 in einem kundenspezifischen CB-Gehäuse, das gegenüber anderen Sensormodulen wenig Platz einnimmt. Vor der Auslieferung werden die bleifreien Bausteine werkseitig kalibriert. Alle Anschlüsse sind 100% matt-verzinnt. Auch im Inneren der Bausteine findet sich kein Blei. Der Leadframe besteht aus sauerstofffreiem Kupfer.