Die Ethernet Controller unterstützen eine Reihe von Kommunikationsprotokollen.

Die Ethernet Controller unterstützen eine Reihe von Kommunikationsprotokollen.Renesas

Die Bausteine bieten einen High Speed Echtzeit-Betrieb und minimieren zeitliche Schwankungen bei den CPU-Verarbeitungszeiten. Zusammen mit der Verringerung der Stücklisten für Industrieautomatisierungs-Anwendungen gewährleisten diese Controller einen stromsparenden Betrieb, da die verschiedenen Ethernet-Protokolle in die Hardware eingebettet sind. Die Controller bieten eine 32-Bit CPU, einen Ethernet-Hardwarebeschleuniger, einen Industrial Ethernet Kommunikationsswitch, zwei universelle Ether MACs (MII, GMII) sowie einen 10/100 Mb/s PHY. Sie liefern alles für die industrielle 10/100 Mb/s Datenkommunikation, abgesehen von einer Spannungsversorgung und einem seriellen Flash-Speicher für die Programme. Sofern erforderlich, können Systementwickler zusätzlich einen externen Gigabit PHY integrieren.

Die Produkte bieten eine Reihe von Kernfunktionen auf einem Chip. So werden mehrere Ethernet-Protokolle unterstützt, wie CC-Link IE, EtherCAT und Ethernet/IP. Die Ethernet-Funktionen sowie ein Teil des CPU-Betriebs sind Hardware-gestützt. Integrierter 1,3 Mb SRAM und Ethernet PHY ermöglichen einen 10/100 Mb/s-Betrieb. Eine weitere Funktion sind standardisierte Feldbus-Kommunikationsbausteine mit Unterstützung für CC-Link, CAN, UART, CSI und andere Schnittstellen.

Renesas plant in naher Zukunft die Vorstellung eines weiteren Produkts zur Unterstützung des SSCNET III/H-Protokolls. Dieses Protokoll nutzt Fiberoptik-Kabel für die Datenkommunikation und gilt als Standardanforderung im Motorsteuerungsmarkt hinsichtlich hoher Geschwindigkeit und hoher Genauigkeit.