Das offene, frei konfigurierbare Stromversorgungssystem HPS zielt auf die Informationstechnik und Kommunikationsnetze. Basierend auf zwei Leistungsmodulen mit Ausgangsspannungen von 24 V und 48 V sowie Leistungen von je 1,3 kW (HR1300) bzw. 2,3 kW (HR2300) ist das System für Verbraucherströme von 20 A bis 1200 A ausgelegt.


Weitere Komponenten sind die zentrale Steuer- und Überwachungseinheit, verschiedene Kommunikationsschnittstellen (Modems und Ethernet) sowie 19″- und 23″-Baugruppenträger zur Aufnahme der einzelnen Systemkomponenten. Für die Montage und Systemintegration stehen viele Standardgehäuse in unterschiedlichen Abmessungen zur Wahl.


Durch die interne Busstruktur kann man einzelne Anlagenteile nach Bedarf jederzeit und bei vollem Betrieb der Anlagen nachrüsten oder erweitern – und dies ohne zusätzlichen internen Verkabelungsaufwand.