Während Anwender bei der direkten Strommessung, etwa mit einem Digitalmultimeter, die Leitung auftrennen müssen, ist dies bei der indirekten Quantisierung des Stromes mit einer Stromzange nicht der Fall. Außerdem können Stromzangen durch die indirekte Messung weitaus höhere Ströme genau bestimmen. Die Stromzange PCE-DC 41 von PCE Instruments eignet sich für Ströme bis 600 AAC/DC. Weiterhin kann diese Multifunktionsmesszange Spannungen bis zu 600 VAC/DC, Widerstände bis 1000 Ω und Durchgänge prüfen.

Stromzangen wie die PCE-DC 41 dienen zur indirekten Messung des Stromes, der durch einen Leiter fließt.

Stromzangen wie die PCE-DC 41 dienen zur indirekten Messung des Stromes, der durch einen Leiter fließt. PCE Instruments

Strommessungen werden über die Zange durchgeführt. Sie besitzt einen Durchmesser von 25 mm. Spannungs-, Widerstands- und Durchgangsprüfungen erfolgen über die Messleitungen, welche sich im Lieferumfang befinden. Die kompakte Bauweise erleichtert die Bedienung und ermöglicht es, das Messgerät mit einer Hand zu bedienen. Mit einem Gewicht von nur 273 g zählt die Stromzange PCE-DC 41 zu einer der leichtesten Stromzange auf dem Markt. Das robuste Gehäuse schützt das Messgerät vor Stößen und Schlägen.

Neben der einfachen Anzeige des aktuellen Messwerts kann die Stromzange den maximalen und minimalen Messwert im Display automatisch speichern. Über einen Tastendruck kann man den aktuellen Messwert auch manuell im Display einfrieren. Das Display ist beleuchtet, sodass auch in widrigen Bedingungen der Messwert jederzeit ablesbar ist. Das Multifunktionsmessgerät wird mit zwei AAA-Batterien (1,5 V) versorgt und verfügt zur Batterieschonung über eine Abschaltautomatik, die Anwender aber auch deaktivieren können.