WSCAD: Bei der Strukturkennzeichnung eines Projektes wird dieses in verschiedene Funktionsgruppen unterteilt, damit auch große Projekte transparent darstellbar bleiben. Strukturkennzeichen nachträglich zu ändern kann indes für Planer unter Umständen sehr aufwendig und zeitintensiv sein. Mit Hilfe intelligenter Bedienungshilfen, den sogenannten Wizards, vereinfacht die Software diesen Prozess erheblich. So bietet einer der vielen Wizards eine komfortable und schnelle Möglichkeit zum nachträglichen Ändern der Strukturkennzeichen. Dabei können Zeichner Anlagen- oder Ortskennungen ähnlich wie mit einer Suchen/Ersetzen-Funktion ändern. Diese Veränderungen können sowohl für das gesamte Projekt als auch für einzelne, definierte Seiten erfolgen. Besonders in der täglichen Arbeit ist die Funktion sehr hilfreich und spart eine Menge Zeit.

Hannover-Messe 2014, Halle 7, Stand F28