Im Rahmen der Studie wertete das Social-Media-Research-Tool „Sentiment Lab“ 3600 Nutzer-Kommentare von deutschsprachigen Foren, Blogs, Artikeln und sozialen Netzwerken aus. Im Zeitraum von Oktober 2016 bis Januar 2017 sammelte das Marktforschungs-Tool die Ansichten und Meinungen zum Thema „Elektromobilität“.

Beim Thema Elektromobilität stehen vor allem Hybrid-Technologien, Akku und Energie im Mittelpunkt. Der Preis wird weniger oft diskutiert.

Beim Thema Elektromobilität stehen vor allem Hybrid-, Akku- und Energie-Technologien im Mittelpunkt. Der Preis wird weniger oft diskutiert. M-Result

Eine von M-Result veröffentlichte Studie zeigt, dass elektrische Fahrzeuge es in Deutschland noch immer schwer haben. Die Studienergebnisse zeigen Kompetenzlücken bei der Elektromobilität auf, da weder Hersteller noch Handel das Informationsdefizit interessierter Kunden bedienen können. Potenzielle Käufer stellen viele Fragen, aber bekommen kaum zufriedenstellende Antworten, lautet das Resultat der Studie. Zudem beanstanden viele Interessenten neben der Unwissenheit auch die Unwilligkeit zur Beratung.

Kernfragen der Elektromobilität wie Ladetechnik, Reichweite und Infrastruktur sind nach Informationen der Studie weitaus relevanter für die Internetnutzer als der Preis. Das Thema „Hybrid“ wurde mit knapp 25 % am häufigsten diskutiert, gefolgt von „Akkus“ (inklusive Reichweite und Ladetechnik) und „Energie“. Den Preis für Elektrofahrzeuge, der oft als Hemmnis für die Entwicklung gesehen wird, diskutieren die User nur am Rande (10 %). Bei den Marken schneidet Toyota am besten ab und wird größtenteils positiv bewertet. Generell bewerten die Internetnutzer ausländische Marken besser als deutsche.